Versandkostenfrei ab 45,-€
Einkaufswert. Jetzt bestellen!
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Osteochondrose

Pathologie: Ablösung eines Knorpel- bzw. Knochenstücks und dessen Freisetzung im Gelenk.

Ätiologie: Stoffwechselstörung im Bereich der Knorpel-Knochengrenze mit folgender Unterversorgung des Knorpelgewebes. Dies führt zum Absterben eines definierten Knorpelbereichs, woraufhin sich dieser Bereich löst und als Gelenkmaus bzw. Chip frei im Gelenk schwimmen kann. Der abgelöste Bereich verknöchert mit der Zeit und kann zu erheblichen Irritationen, Schäden und Entzündungen im Gelenk führen. Als mögliche Ursachen gelten Genetik (ca. ein Viertel aller OC-Fälle sind erblich bedingt), ungenügende Bewegung für die Jungpferde oder Mangel an Spurenelementen.

Symptome: Schwellung des betroffenen Gelenks, steife Bewegung und variable Lahmheit.

Therapie: Unterstützung des Knorpelaufbaues (Chondroprotektion) und Entzündungshemmung als konservative Maßnahme, Entfernung des Chips mittels Arthroskop als invasive Maßnahme.