Versandkostenfrei ab 45,-€
Einkaufswert. Jetzt bestellen!
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Nackenbandentzündung beim Pferd

Pathologie: Die Entzündung der Genickschleimbeutel (Bursa subligamentosa cranialis / caudalis) im vorderen Nackenbereich, oft unter Einbeziehung des Nackenbandes (Lig. nuchae).

Ätiologie: Meist bei Sprung- und Dressurpferden vorkommend. Die Verkalkung ist eine Reaktion des Körpers auf starke Belastungen, vor allem zu enger Genickhaltung im Training; hierbei entstehen kleinere Entzündungsprozesse, welche nach Ausheilung die weiche Pufferstruktur des Schleimbeutels sekundär durch Kalkeinlagerungen stabilisieren.

Symptome: Variabel. Betroffene Pferde zeigen zunehmende Bewegungseinschränkung der Halswirbelsäule insbesondere bei Halsbeugung. Teilweise zeigen sich Schwellungen der Halsmuskulatur oder Koordinationsschwierigkeiten.

Therapie: Extrakorporale Stoßwellentherapie zur Reduktion der röntgenlogischen Veränderungen. Physiotherapie und Training zur Haltungskorrektur. Entzündungshemmung und Schmerzmittel. Stabilisierung von Bursa subligamentose und Bindegewebe (Chondroprotektiva).