Versandkostenfrei ab 45,-€
Einkaufswert. Jetzt bestellen!
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hasenhacke beim Pferd

Pathologie: Ausbuchtung an der plantaren Fläche des Fersenbeins und Sprunggelenks.

Ätiologie: Entweder angeborene Fehlentwicklung der Tarsalknochen oder reaktiv nach Entzündung der tiefen Beugesehne. Bei Rennpferden hin und wieder durch mangelnde Festigkeit des Lig. plantare longum.

Symptome: Angeboren ist die Hasenhacke symptomlos und nur ein äußerer Mangel. Erworben führt sie zu Stützbeinlahmheit, Druckschmerzen und klammen Gang.

Therapie: Topisch Corticoide, Spezialbeschlag, Durchblutungsförderung. Stabilisierung von Bandapparat und Huflederhaut (Chondroprotektion).